Klangmassage

    Eine Klangmassage kann beim Tier, wie beim Menschen, lockernd und lösend wirken.
    Das Wohlbefinden kann gesteigert werden. Das Tier kann Stress abbauen, wird ruhiger, kann loslassen und die Selbstregulierungskräfte können sich entfalten.

    Ablauf einer Klangentspannung:

    Der Tierhalter ist immer anwesend. In entspannter Atmosphäre werden die Klangschalen im Umfeld des Tieres angeschlagen. Wenn das Tier dies akzeptiert, können die Schalen auch in direktem Körperkontakt zum Klingen gebracht werden. Dabei wird durch die Resonanz und die Schwingung eine tiefere Wirkung erzielt. In der Regel wird die Klangmassage vom Tier selbst beendet, in dem es aufsteht oder weggeht.

    Das Tier wird nicht unter Druck gesetzt, sondern entscheidet frei, ob es sich auf eine Klangentspannung einlässt. In den meisten Fällen wird die Klangmassage in die bestehende Behandlung eingebaut und kann dessen Wirkung unterstützen.

    Anwendungsgebiete
    • Unterstützend zur Physiobehandlung
    • Angst
    • Nervosität
    • Unausgeglichenheit
    • Unruhe
    • Selbstregulierungskräfte aktivieren
    • Urvertrauen stärken
    • Wohlbefinden herstellen bzw. steigern

    Es werden auch Team-Klangentspannungen angeboten. Dabei werden die Klangschalen auf dem Menschen oder im Umfeld des Menschen angeschlagen. Das Tier darf sich seinen Platz während dieser Klangmassage selbst suchen. Es entsteht ein Klangraum wo Mensch und Tier loslassen und in ihre Urschwingung kommen können.

    Mitglied beim Europäischen Fachverband Klang-Massage-Therapie e.V.